Die Basics: Hip Thrust

Die Basics: Hip Thrust

 

Zurück mit Teil vier dieser 5-teiligen Serie, in der wir die Grundlagen des Hip thrusts oder der Glute bridge mit Sean Harding vom Back2Basics Fitness Studio meistern. 

Dies ist eine großartige Übung, um die Gesäßmuskeln in Schwung zu bringen und die Rückseite des Körpers zu trainieren. Um eine korrekte Grundform zu erhalten, beginne auf dem Boden und verwende mit zunehmender Stärke eine Bank oder einen Stuhl, um einen größeren Bewegungsradius zu schaffen! 

  

SCHRITT 1 

Leg dich mit angewinkelten Beinen auf den Boden und bringe deine Fersen so nah wie möglich an deine Gesäßmuskeln heran. 

 

SCHRITT 2 

Konzentriere dich auf die Position deines Beckens: Kippe dein Becken nach vorne in eine gewölbte Position und beginne dann sanft, dein Becken wieder zurück in eine hohle Position zu kippen, und drücke deinen Bauchnabel nach unten in den Boden. 

 

SCHRITT 3 

Lege deine Hände an die Seite, greif mit den Fingern den Boden und drücke die Knie weit durch. Drücke von hier aus die Fersen in den Boden, hebe deine Gesäßmuskeln und Hüften an und spann dabei die Gesäßmuskeln an. 

Wenn deine anfängliche Beckenposition korrekt ist, kann sich dein Körper nicht überstrecken, d. h. dein Rücken wölbt sich nicht, sondern bleibt stark und gerade. 

 

SCHRITT 4 

Beginne, die Hüfte wieder in Richtung Boden abzusenken. Beginne mit dem mittleren und unteren Rücken und bringe langsam deinen gesamten Unterkörper zurück auf den Boden. 

  

SCHRITT 5 

WIEDERHOLEN!!! 

 

Schau dir auch die anderen Übungen in dieser Serie an, darunter die Grundlagen der Kniebeuge, des Split-Squats und der Liegestütze!